Neues | Kundenstimmen


Kundenstimme im Anlagenbau

veröffentlicht um 02.11.2017, 08:40 von Reinhold Kassmannhuber   [ aktualisiert: 02.11.2017, 08:56 ]

"Fachlich bei Produktionsoptimierungen absolut weiterzuempfehlen.

Professionelle Arbeitsweise, sehr guter Umgang mit Mitarbeitern;

sehr gute Akzeptanz!"

Effizientere Projektbearbeitung

veröffentlicht um 04.07.2017, 05:04 von Reinhold Kassmannhuber

Die Gewerbeordnungsnovelle 2017 bringt für Unternehmensberater, die - wie VERTEX - vielfältig kreativ Lösungen anbieten und erarbeiten, wesentliche Verbesserungen. Es gilt jetzt das Recht, der berufsmäßigen Vertretung des Auftraggebers gegenüber Dritten, wie insbesondere Kunden und Lieferanten, sowie vor Behörden und Körperschaften öffentlichen Rechts.

Das beschleunigt durchaus die effiziente Projektbearbeitung.

Reflexion und Planung mit SWOT.

veröffentlicht um 11.01.2017, 08:10 von Reinhold Kassmannhuber

Was ist gut gelaufen, wo ist Verbesserungspotential im Betrieb, in der Organisation? Eine Reflexion, die in eine SWOT Betrachtung einfließen soll. Mit der langfristigen Strategie ergänzt, ergibt sich das Zukunftsbild; ebenfalls in der SWOT dargestellt. Das wird nun im Jahresplan mit Zielen, Zahlen und Projekten festgemacht und vereinbart. Ein pragmatisches Vorgehen, das die Erfahrung einbringt und die Zukunft auf die Ziele fokussiert.

Handlungsfelder der Zukunft.

veröffentlicht um 04.12.2014, 02:17 von Reinhold Kassmannhuber   [ aktualisiert: 14.07.2016, 06:32 ]

Exzellenz insbesondere in der heimischen Wertschöpfung; stringentes, risikodifferenziertes Projektmanagement v. a. im Lösungsgeschäft; Ausbau des Aftersales-/Servicegeschäftes durch integrierte, innovative Lösungsangebote - McKinsey nennt in einer Studie diese als Handlungsfelder der Zukunft.
 Themen, die wir erfolgreich in Betrieben umsetzen und wo wir Lösungen für anstehende Probleme bieten.
 Z.B. wurde vor kurzem in einem Projekt die Digitalisierung des Ersatzteilgeschäftes für Maschinen in der Gastronomie erfolgreich gestaltet.

Eigene Interessen verfolgen

veröffentlicht um 11.10.2014, 13:10 von Reinhold Kassmannhuber   [ aktualisiert: 11.10.2014, 13:11 ]

„Wir müssen die Komplexität deutlich reduzieren“, mahnt er an. Dazu sei es dringend angeraten, dass die einzelnen Konzernbereiche besser miteinander kooperierten, anstatt nur ihre eigenen Interessen zu verfolgen. „Zwischen Entwicklung, Planung, Beschaffung, Produktion und Vertrieb gibt es zu wenig Austausch.“ (Bernd Osterloh, Zentralbetriebsrat VW)  
Das gibt es also auch in Großkonzernen. 
Für viele Unternehmen Zeit etwas zu tun. Auch mit dem Blick von außen.

Ständige Optimierung

veröffentlicht um 19.03.2014, 03:00 von Reinhold Kassmannhuber   [ aktualisiert: 19.03.2014, 03:00 ]

"Wenn Organisationen an die ständige Optimierung gewöhnt seien, begännen Mitarbeiter anders zu denken. Entscheidend sei aber, dass sie etwas davon haben – und zwar alle." sagt VÖEST-Chef Wolfgang Eder in der "Presse". Für mich ist das auch mein ganz persönlicher Beratungsauftrag. Obwohl Wolfgang Eder erwähnt, dass er das ohne renommierte Beratungsunternehmen macht...

Harte Arbeit

veröffentlicht um 13.02.2014, 02:27 von Reinhold Kassmannhuber   [ aktualisiert: 13.02.2014, 02:27 ]

Neues Wissen und neue Sichtweisen sind ein Input, den jedes Unternehmen braucht. Wissen muss Zug um Zug aufgenommen, erlernt, wiederholt und angewendet werden. Ein Prozess, der für alle Beteiligten harte Arbeit bedeutet und leider oftmals im Sand verläuft.

Per Definition ist neues Wissen einzubringen Aufgabe der Beratung. Die harte Arbeit des Lernens zu vermitteln ist dann meine Kernaufgabe in der Umsetzung.

RECHTZEITIG reinschauen, damit mehr rausschaut!

veröffentlicht um 04.02.2014, 04:18 von Reinhold Kassmannhuber   [ aktualisiert: 04.02.2014, 04:19 ]

Gerade in Produktionsunternehmen gestalten sich die Prozesse und Betriebsabläufe komplex, oft sind diese auch durch jahrelang geübte Praxis verfestigt und starr. Wer sorgt dafür, dass auch in diesem Bereich laufend aktuelles Wissen und Spezialisten- Know How einfließt? Wer wagt den innovativen Blick auf gewohnte und eingeübte ArbeitsprozesseSelbst für die motiviertesten und besten Mitarbeiter ist dieser neue Blick von außen meist nicht möglich. Wer stellt schon gerne seine eigenen Entscheidungen, seine eigene Arbeitsweise in Frage?

"Morgen, morgen, nur nicht heute ......."

veröffentlicht um 24.09.2013, 05:58 von Reinhold Kassmannhuber   [ aktualisiert: 24.09.2013, 05:58 ]

In vielen mittelständischen Unternehmen sind Prozessabläufe zügig analysiert und neu festgelegt, die notwendigen Personalentscheidungen werden getroffen - jedoch zu oft nicht oder nur zögerlich umgesetzt. Ein Fakt, der die gewünschten Erneuerungsprozesse massiv blockiert.

Wechselwirkung von Produkt und Service

veröffentlicht um 26.05.2013, 09:03 von Reinhold Kassmannhuber   [ aktualisiert: 26.05.2013, 09:03 ]

Zurück von der  "2013 MIT Europe Conference Vienna -  REMAKING MANUFACTURING": Produkte UND Service als wertschöpfend zu sehen war eines der Thesen der MIT- Vortragenden. Die Wechselwirkung von Produkt und Service zu managen; im Service für die Kunden innovativ zu sein; das Service auch als "Produktion" zu sehen - schöne Aufgaben für Unternehmen und Beratungen.

1-10 of 13